Trennungsschmerz

Wenn aus dem Wir ein Ich werden muss, ist Loslassen die größte Herausforderung“

Du bist einmalig. Dein Partner ist einmalig. Und zusammen wart ihr ein sensationelles Paar. Vielleicht wart ihr nur ein paar Monate glücklich, vielleicht jahrzehntelang. Jetzt ist es vorbei. 

Aus Wolke 7 abgestürzt bist Du auf dem harten Boden der Tatsachen gelandet. Du bist wieder Single. Was jetzt kommt, nennt man Trennungsschmerz. Und so bunt wie die Palette der Beziehungen, so vielfältig sind die Grautöne der Trauer. 

Kaum bist Du allein, weil Dein Partner Dich verlassen hat, erscheint Dir alles, was vorher war, in rosarotem Licht. Dass es schon längst Regen und Gewitterwolken am Himmel Deiner Liebe gab, hattest Du nicht bemerkt oder wolltest es nicht wahrhaben. Psychologen nennen das eine Illusion – eine Verkennung der Tatsachen. Du hast Dir Illusionen über Deine Partnerschaft gemacht. Aber jetzt musst Du realisieren: Das Wir Deiner Beziehung ist Vergangenheit. Es gibt nur noch ein „Ich“ und ein „Du“. Und dieses „Du“ geht jetzt wieder eigene Wege – so wie es das tat bevor ihr euch das erste Mal begegnet seid. 

Das, was jetzt leidet, ist Dein „Ich“. Je nachdem wie groß Dein Anteil an dem vergangenen „Wir„ war, erlebst Du den Trennungsschmerz heftig oder weniger leidvoll. 

Wer sich stark an seinen Partner angelehnt hatte, ihm die meisten Entscheidung überließ, ihn stark und wichtig, sich selbst aber schwach und unbedeutend fand, der wird bei einer plötzlichen Trennung in ein schmerzliches Gefühlschaos fallen. Wer in einer eher gleichberechtigten Beziehung lebte, wird schneller wieder auf eigenen Füßen stehen.

Aber egal, wie Deine Beziehung ausgesehen hat, Du musst die Trennung und auch den Schmerz verarbeiten, um wieder gesund und positiv in die Zukunft zu schauen..

Aus langjähriger Erfahrung weiß ich, dass es weder ein Patentrezept für die Liebe gibt, noch den Königsweg, um mit Trennungsschmerz und Liebeskummer klarzukommen. Du musst Deinen ganz eigenen Weg aus Deinem Gefühlschaos finden. Lasse Tränen und Trauer zu. Ein verletztes Herz braucht Zeit um zu heilen. 

Das Wichtigste, was Du jetzt brauchst, ist ein Mensch, der bedingungslos zu Dir hält. Jemand, der sich nicht vor den Karren Deines Ex-Partners, Deiner Familie, oder anderer Interessengruppen spannen lässt. Wenn du keine Freunde hast, die das leisten können und deine Familie damit überfordert wäre, suche Dir eine „Liebeskummer-Praxis“. Dort findest du Therapeuten und Berater, die sich mit Deinem Seelenzustand auskennen und wissen, wie Du Dein Leben am besten wieder in den Griff bekommst. Du brauchst keine monatelange Therapie, nur ein paar Stunden professioneller Begleitung durch das tiefste Tief. 

In der Theorie geht man davon aus, dass Du vier Phasen der Trauer durchleben musst, bevor Du wieder einen klaren Blick für Deine Zukunft gewinnst. Wie gesagt: in der Theorie. In der Wirklichkeit halten sich die Phasen der Trauer nicht an solche Reihenfolgen. Sie purzeln munter durcheinander – und das innerhalb von 24 Stunden. Manchmal blickst Du beim Frühstück optimistisch in Deine Zukunft als Single, weißt genau wie es weitergehen wird und freust Dich darauf – und am Abend sitzt Du heulend in der Sofaecke und wünscht Dir nichts mehr, als sofort zu Deinem Ex-Geliebten zurückzukehren und Dich in seine Arme zu werfen. So ist das Leben. Trotzdem werde ich Dir die einzelnen Phasen vorstellen, damit Du ungefähr abschätzen kannst, an welchem Punkt Deiner Entwicklung Du gerade stehst.

Erste Trauerphase

Du bist geschockt „Das kann doch alles gar nicht wahr sein!“ 

In der ersten Phase möchtest Du nicht wahrhaben, dass Deine Beziehung gescheitert ist. Du glaubst, Du bist im falschen Film. Du hoffst, dass Du Deinen Partner mit der richtigen Taktik zurückgewinnen kannst. Du möchtest ihn anrufen, um ihm zu sagen wie sehr Du ihn noch liebst. Am nächsten Tag willst Du ihn per SMS beschimpfen oder ausdiskutieren warum es überhaupt zum Bruch kommen musste. Du würdest ihm am liebsten ein Foto von Dir mit Tränen im Gesicht mailen damit er sieht wie schlecht es Dir geht. Vielleicht bist Du sogar versucht, ihn eifersüchtig zu machen oder glaubst, ihn durch Geschenke wieder für Dich einnehmen zu können. Lass das! Verzichte auch auf Schuldzuweisungen und Vorwürfe und mache Deinen Ex-Partner nicht bei Freunden schlecht. In allen Phasen des Trennungsschmerzes und des Liebeskummers geht es nicht um Deinen Ex-Partner. Es geht allein um Dich!

Denn in Deinem Kopf herrscht das totale Chaos und in Deinem Körper toben sich die Entzugssymptome aus. Es ist zwar leichter gesagt als getan, aber achte besonders in dieser ersten Phase nach der Trennung darauf, Dich nicht zu sehr in Trauer und Schmerz fallen zu lassen. Sorge für Dich. Trinke ausreichend (bitte keinen Alkohol) und ernähre Dich gesund, regelmäßig und abwechslungsreich. Körper und Seele sind eine Einheit. Stärke Deinen Körper, damit Du wieder klare Gedanken fassen kannst. 

Mit einer guten Liebeskummer-Ernährung, die sich positiv auf Deine Stimmung auswirkt, kannst Du die Produktion von Glückshormonen anregen. Gut sind Bananen, Nüsse Ananas, Avocados, Tomaten, Vollkornprodukte und Geflügel. Und natürlich Schokolade – aber bitte iss nicht zuviel davon. Wenn Du Dir jetzt aus Verzweiflung Pfunde anfutterst, wirst Du das später bitter bereuen.

Schlaf ist jetzt besonders wichtig, damit sich Dein Körper vom seelischen Stress erholen kann. Solltest Du nicht schlafen können, weil Du über Deine gestrige Beziehung grübelst, kannst Du Dich mit Lektüre oder Hörbüchern ablenken, bis Dir die Augen von selbst zufallen. 

Zum Entspannen zwischendurch sind Meditationskassetten gut. 

Je nachdem, was für ein Typ Du bist, kann Musik Dir helfen, Deine Gefühle rauszulassen. Tanze Deine Verzweiflung, singe Deine Trauer. Oder nimm Papier und Buntstifte zur Hand und male Deine Tränen. Mit Liebeskummer-Songs, Herz-Schmerz-Filmen und Schmalzlektüre kannst Du Dich prima ablenken und beim hemmungslosen Abheulen wird Dir klar, dass Du mit Deinen Problemen nicht allein bist. Aber es kann auch sein, dass absolute Stille das Einzige ist, was Du ertragen kannst.

Damit Dein Trennungsschmerz schneller aufhört, solltest Du diesen Rat aber auf jeden Fall befolgen: Der beste Weg zur Heilung ist ein totales Kontaktverbot. Verbanne alles, was Dich an Deinen Ex-Partner erinnert –  und erst recht ihn selbst – aus Deiner Umgebung. Falls Ihr im gleichen Betrieb arbeitet, geh ihm so gut es geht aus dem Weg. Meide Eure früheren Lieblingslokale und schleiche nicht um seine Wohnung herum.  Bitte Deinen Ex-Partner, seine Sachen abzuholen. Denn bei Liebeskummer spielen sich in Deinem Hirn die gleichen Veränderungen wie bei einem Drogensüchtigen ab, der auf Entzug ist. Bei jedem Kontakt fällst Du wieder zurück in Deine Sucht und jedes Mal tut es wieder weh. Werde also clean und bleibe abstinent! Sentimentale Erinnerungen an die scheinbar gut alte Zeit erschweren Dir nur die Bewältigung der Gegenwart. Das Hier und Jetzt ist das einzige, was für Dich gerade zählt. Du musst ja nicht gleich alles wegwerfen. Es reicht, wenn Du die Dinge, die Dir gehören und die Dich an ihn erinnern, in einem Karton im Keller oder auf dem Dachboden aufbewahrst. Du kannst sie vielleicht in ein paar Jahren mit mehr Abstand und ohne Schmerz wieder anschauen. Denn es bleiben Erinnerungen an Dein Leben.

Es gibt übrigens technische Möglichkeiten wie Du Dich selbst daran hindern kannst, Deinen Ex-Partner anzurufen oder via Facebook zu stalken: Lies mal etwas über „Ex lover blocker“ im Internet und überlege, ob das für Dich eine gangbare Lösung ist. 

Trennungsschmerz hat viele Symptome.

Lovesickness, Broken-Heart- Syndrom oder Stress-Kardiomyopathie lauten die medizinischen Bezeichnungen für das schmerzhafte Ganzkörperphänomen, bei dem sich das Herz wie bei einem Infarkt verformt und Brustschmerz, Atemnot, Todesängste und reduzierte Herzleistung auslöst. Die  körperliche Ursache ist ein durch den Trennungsschock ausgelöster Überschuss an Stresshormonen.

Aber meistens kommt der Trennungsschmerz als vorübergehender Knock-out daher, von dem Du Dich nach kurzfristiger Ich-Fürsorge wieder erholst. Schlimm wird es, wenn Dein Liebeskummer in Depression oder sogar dem Wunsch zu sterben mündet. Tatsache ist, dass unerwiderte Liebe oder der Fortgang des Partners ein Hauptmotiv der jährlich über 9 000 Suizide in Deutschland ist – vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Dies sind weitere Symptome, unter denen Du in der ersten Zeit Deines Alleinseins vielleicht leiden wirst: 

Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust: Dir ist alles zuviel. Du hast kein Hungergefühl mehr und auch keine Lust auf Essen, egal was man Dir vorschlägt, es schlägt Dir auf den Appetit.

Atemnot und Schluckbeschwerden: Es verschlägt Dir die Sprache. Du hast einen Kloß im Hals, willst und kannst mich sprechen, Dein Hals ist trocken und kein Wasser hilft.

Durchfall: Bloß weg hier! Dein Körper schaltet auf Flucht. Der Magen-Darm-Trakt ist ein sehr empfindliches Organ, das auf Deinen Stress reagiert.

Heißhunger und Gewichtszunahme: Diese plötzliche Leere ist unerträglich. Keine Schokolade ist vor Dir sicher, Du lenkst Dich mit Gummibärchen, Keksen, Eis oder Chips von Deinem Kummer ab.

Kopf- und Gliederschmerzen: Dein Kopf, Deine Muskeln und jede Bewegung tut Dir weh, so als ob Du Anzeichen einer Grippe spürtest. 

Leistungseinbruch: Liebeskummer ist nun mal Stress und der führt fast immer auch zu einem Leistungsabfall im Arbeits- und  Privatleben. Du schaffst einfach nicht mehr alle beruflichen und privaten Verpflichtungen.

Magenbeschwerden: Die Trennung ist Dir buchstäblich auf den Magen geschlagen. Liebe geht durch den Magen und Liebeskummer auch.

Müdigkeit und Antriebslosigkeit: Tschüss Welt! Du bist müde, kannst Dich zu nichts aufraffen und niemand kann Dich so recht aufmuntern. 

Panikattacken oder aggressives Verhalten: Nichts ist Dir recht, Du könntest die Wände hochgehen und um Dich schlagen. Du rastest bei jeder Kleinigkeit aus – und sei es auch nur innerlich.

Schlafstörungen: Du wälzt Dich im Bett hin und her, nicht nur Dein Körper, sondern auch Deine Gedanken kommen nicht zur Ruhe.

Schmerzen im Herzbereich: Bei Liebeskummer wird einem oft sehr schwer ums Herz. Aber Achtung: Wenn Du ein Stechen oder Schmerzen im Herz oder auch im linken Arm spürst, solltest Du auf jeden Fall schnell einen Arzt aufsuchen. Hier gilt höchste Vorsicht! Erzähle Deinem Arzt auch von Deinem Trennungsschmerz und Deiner momentanen Situation, damit er Deinen Zustand richtig einordnen kann.

Schüttelfrost: Dir ist kalt und Du frierst auch wenn das Thermometer über 22° zeigt und allen andern in Deiner Umgebung warm ist.

Soziale Isolation: Du igelst Dich ein, willst nicht ans Telefon und auch keinen Menschen sehen.

Unwohlsein: Dir ist buchstäblich schlecht. Du fühlst Dich mies, matt, traurig und energielos.

Weinkrämpfe: Das ist doch wirklich alles zum Heulen! Scheinbar grundlos und schon bei der kleinsten Kleinigkeit brichst Du in Tränen aus und kannst nur schwer aufhören zu weinen.

Zukunftsängste und Depressionen: Zukunftsängste können schnell mit Trennungsschmerz einhergehen. Du fragst Dich: Was wird aus mir? Was soll ich tun? Wie soll ich weiterleben? 

Diese Liebeskummer-Symptome sind kein Grund zur Sorge, wenn sie einzeln und in wenig starker Ausprägung auftreten. Es ist in Ordnung, dass Du Dich Deinem Leid hingibst und Dich manchmal nicht besonders gut fühlst. Aber sollten diese Symptome gehäuft auftreten oder anhalten oder wenn Du Dich grundsätzlich schlecht fühlst und in Deinem Leben nicht mehr viel Sinn siehst, dann suche bitte einen Arzt oder Therapeuten auf. Eine Trennung ist eine ernste seelische Krise, die sich mit professioneller Hilfe leichter und schneller bewältigen lässt.

Zweite Trauerphase: 

Deine Gefühle fahren Karussell 

Wenn Du den schlimmsten Körperstress hinter Dir hast und Deine Gedanken Dir wieder einigermaßen gehorchen, beginnt die zweite Trauerphase. So langsam dämmert es Dir, dass es wirklich vorbei ist, dass Deine Liebe der Vergangenheit angehört und Du Single bist. Wie bei einem Burnout sinkt damit erstmal die Produktion von körpereigenen Wohlfühlstoffen. Dein Dopamin-Level ist niedrig. Du leidest unter typischen Entzugssymptomen vergleichbar einem Alkoholiker, dem man die Flasche weggenommen hat. Brennende Sehnsucht, bohrende Selbstzweifel, Wut, Verzweiflung, Angst und Trauer machen sich breit. Es ist auch die Zeit der Schuldzuweisungen, Dir selbst oder Deinem Ex Partner gegenüber. Vielleicht schmiedest Du auch Rachepläne. 

Es wird Dir gut tun, wenn Du Deine Gefühle und Gedanken jetzt aussprichst. Triff Dich mit Freunden und erzähle Ihnen wie es Dir gerade geht.  Falls niemand da ist, der Dir zuhört, kannst Du auch mit Dir selbst über Deine Trennung sprechen.  Es hat den gleichen positiven Effekt. Denn beim Darübersprechen reflektierest Du Deine Gedanken und Gefühle und kannst sie wie aus der Vogelperspektive mit mehr Distanz betrachten.

Du bist am tiefsten Punkt Deiner Trauer angelangt. Du fühlst Dich schrecklich, hässlich, ungeliebt.Die Leidensliste ist unendlich. Die emotionale Verarbeitung Deiner Trennung kostet Dich viel Kraft. Deshalb suche jetzt gezielt Orte auf, wo Du wieder Energie tanken kannst: Bei einem Waldspaziergang, einem Besuch in Deinem Lieblingscafé, einem Treffen mit Freunden. Durch Bewegung baust Du Deinen Stress ab und das Tageslicht erzeugt Serotonin, das zu den Wohlfühlhormonen zählt. 

Glücklicherweise hält der hormonelle Ausnahmezustand nicht ewig an. Auch das Ent-lieben ist ein Lernprozess des Gehirns. Mit der Zeit gewöhnt sich Dein Körper an einen Lebensabschnitt ohne „Liebesdroge“, sodass die brutalen Verlustschmerzen langsam, aber sicher abklingen.

Wie lange das dauert, kann ich Dir nicht sagen. 

Die Trauerzeit ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und kann zwischen Tagen und Jahren liegen. Wie eindringlich der seelische Tiefschlag wirkt, ist u. a. von der Kontinuität, Qualität und Intensität Deiner verlorenen Beziehung, vom Trennungsgrund, von Deinem sozialen Netz, von Deinem Alter, von persönlichen Bewältigungsstrategien und von Deinem Selbstwertgefühl abhängig. Eine wichtige Rolle spielen Deine frühkindlichen Erfahrungen. Vor allem Menschen, die als Kinder mangelnde Zuwendung, eine schmerzhafte Trennung oder gar einen frühen Verlust erlebt haben, können sich nur schwer ohne therapeutische Hilfe aus dem Trennungstief befreien. 

Die dritte Trauerphase: 

Du erwachst und orientierst Dich neu 

In der dritten Trauerphase beginnt die Neuorientierung. Du begreifst, dass Dein Leben weitergeht, auch wenn Du jetzt erstmal allein bist. Du kannst endlich mit weniger Emotion, dafür mit mehr rationalem Verstand, über Deine Beziehung nachdenken. Du beginnst zu verstehen, weshalb es zur Trennung kam und erkennst Deinen eigenen Anteil. 

Es gibt wieder einen Alltag. Deine Welt ist größer geworden. Es gibt auch für Dich spannendere Themen als die Vergangenheit und Deinen Ex Lover. Nur der Blick in die Zukunft ist noch etwas verschleiert. 

         • Tue jetzt unbedingt etwas für Dein Selbstbewusstsein! Mach Dir jeden Tag bewusst, und sag es Dir laut vor Deinem Spiegelbild, dass Du genau so in Ordnung bist, wie Du bist. Egal, welche Macken Du hast. Egal, wie Du Dich fühlst. Egal, was schief läuft. Egal, was Du an Deinem Äußeren nicht magst oder für welche Taten Du Dich schämst: Du bist o.k., so wie Du bist.

         • Mach Dich selbst glücklich. Egal, was es ist, wichtig ist, dass Du Dich jetzt stärkst und ganz gezielt für Glücksmomente in Deinem Leben sorgst. Glück ist eine Entscheidung. Du kannst Dich jeden Tag aufs Neue dafür entscheiden glücklich zu sein, indem Du Dinge tust, die Dich glücklich machen.

         • Beachte das Gute in Deinem Leben. Beantworte Dir jeden Abend folgende Fragen:

Was war heute gut? Und womit bin ich heute zufrieden?

Worüber habe ich mich gefreut oder worüber habe ich heute gelacht?

Wo habe ich heute Güte, Liebe Verständnis, Hilfsbereitschaft, Miteinander oder Schönheit erlebt oder beobachtet?

Wo habe ich heute erreicht, was ich mir vorgenommen habe?

Erinnere Dich auch an die ganz kleinen Dinge. Vielleicht trägst Du die Antworten sogar in ein Tagebuch ein, dann kannst Du an trüben Tagen darin blättern.

Lass los!

Vielleicht tut Dir auch ein Loslass-Ritual gut, mit dem Du Dich endgültig von Deinem Ex-Partner verabschiedest. Ich finde das Hawaiianische Verzeihungsritual besonders schön. Es heißt „Ho’oponopono“ und besteht aus vier Sätzen.  Es mag Dir vielleicht ein wenig sehr spirituell erscheinen – aber es wirkt, weil alles was Du denkst und sagst Dein Handeln bestimmt. 

Die 4 Sätze

1. Es tut mir leid! – Damit erkennst Du an, dass Du ein echtes Problem hast und dass Du daran leidest. Gleichzeitig erkennst Du an, dass auch Dein Gegenüber an Dir leiden könnte. 

2. Ich liebe Dich! – Diesen Satz angesichts eines massiven Problems oder eines Dir wirklich schrecklich erscheinenden Menschen auszusprechen, kostet Überwindung. Sprich diesen Satz trotzdem laut aus. Du nimmst die Situation oder den Menschen damit vorbehaltlos und wertfrei an. Aber für Dich gerade noch wichtiger: auch Dich selbst. 

3. Ich bitte um Vergebung!– Hiermit bittest Du eine höhere Macht aber auch Dein Gegenüber um Hilfe _ und nährst die Hoffnung, dass es für Deine Konflikte eine positive Lösung gibt.

4. Danke, Danke, Danke! – Das ist Dein Dank, den Du von ganzem Herzen aussprichst im Vertrauen darauf, dass jetzt die Dinge ihren Lauf nehmen und die beteiligten Energien sich durch die Liebe und Vergebung lösen, reinigen und wandeln.

Sobald Du diese Sätze bewusst und laut ausgesprochen hast, wirst Du Ihre erleichternde Wirkung spüren. Versuch es! 

Das Mini-Ho’oponopono

Erinnerungen lösen sich nicht einfach auf, außer sie werden weggeschickt. Wenn Dich also Probleme mit immer wiederkehrenden Erinnerungen hast, hilft der Satz leise, oder auch nur in Gedanken ausgesprochen: 
„Ich liebe euch, meine  Erinnerungen. Aber es ist jetzt die Zeit, mich und euch alle zu befreien!“

Vierte Trauerphase: 

Dein neues Leben beginnt

In der vierten Phase bist Du aus dem Schlimmsten raus. Dein Leben gehört wieder Dir und Du beginnst es bewusst zu gestalten. 

         Öffne Dich für das Leben und gehe raus! Ein trivialer, aber wirkungsvoller Trick besteht darin, neue Herausforderungen zu übernehmen. Das lenkt Dich nicht nur ab, sondern lässt wieder positive Gefühle entstehen. Indem Du Dein Herz für etwas Neues entdeckst, entdeckst Du auch Dich selbst neu.

 Ein indisches Sprichwort sagt: Die gleiche Zeit, die es dauert, über die Vergangenheit zu trauern, hat man zur Verfügung, um die Zukunft zu gestalten. Finde jetzt Antworten auf die Fragen: Wie soll mein Leben aussehen? Was ist mir wichtig? Was brauche ich, um glücklich zu sein im Leben? Was wollte ich schon immer mal machen? Was wollte ich gerne mal lernen? Welche Wünsche habe ich für die Zukunft? Welche Träume schlummern in mir?

Trennungsschmerz und Liebeskummer bedeuten nicht nur Unglück, sie bieten auch die Gelegenheit zu tiefer Selbsterfahrung und -erkenntnis. Dein Ich bekommt die Chance Inventur zu machen und Bilanz zu ziehen. Du kannst alte Strukturen aufbrechen, eingespielte Gewohnheiten ablegen und ungewisses Neuland betreten. Sei mutig! 

Copyright Dr. Tjalda Saathoff 

Share

Kursangebot: Entspannt im Alltag durch PME

Entspannt im Alltag

durch Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen (PME)

Der zehnstündige PME-Kurs für Erwachsene wird empfohlen bei

• Muskelverspannungen, Spannungskopfschmerz, Migräne

• Stress, innerer Unruhe, Schlafstörungen, Angstzuständen

• Nervosität, Spannungsgefühlen

und beim psychovegetativen Erschöpfungssyndrom

oder als Gesundheitsvorsorge

• zur Toleranzerhöhung gegenüber Stress

• zur Steigerung und Verbesserung der Körperwahrnehmung

• zur Verbesserung der Selbstaufmerksamkeit

• Erhöhung der Sensibilität

Der Kurs ist von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert und wird von den Krankenkassen anteilig bezuschusst

Kurs-ID: 20180713-1027318 Kursleitung: Dr. Tjalda Saathoff

 

Wenn Sie meinen Entspannungskurs in Ihrem Betrieb, Ihrer Institution oder Praxis anbieten möchten, kontaktieren Sie mich bitte. Präventionskurse wie dieser, die der Gesundheitsförderung der Mitarbeiter dienen,  sind steuerlich absetzbar.

Share

Mit 5 Fragen erfolgreich durchs Leben

Nach James E. Ryan, gibt es fünf Fragen die „hilfreich sind, wenn man sie sich und anderen immer wieder stellt – hilfreich für die Gestaltung eines erfüllten Lebens, schließlich spiegeln sie die ganze menschliche Existenz wider: 

»Wie jetzt?!« bildet die Grundlage gegenseItIgen Verstehens. 

»Mich wundert, warum … « ist der Auftakt für jede Art von Neugierde. 

»Könnten wir zumindest … ?« bringt die Dinge in Bewegung. 

»Wie kann ich helfen?« ist die Basis für Zwischenmenschlichkeit. 

„Was zählt wirklich?„ führt zu den Kernfragen des Lebens.

Eine letzte Frage, die Ryan am Ende seines Buches „Wie, jetzt?!“ (Beltz, 2018) seinen Lesern stellt, lautet: 

„Und – hast du bekommen, was du haben wolltest von diesem Leben, trotz allem?“

Und Ryan kommentiert. „ Es ist jenes »trotz allem« am Ende der Frage, das ich so ungeheuer treffend finde. Auf schlichte, aber ergreifende Weise enthält es all den Schmerz und all die Enttäuschungen, die das Leben mit sich bringt, gleichzeitig ist »trotz allem« ein Ausdruck der Hoffnung auf Teilhabe an Freude, Glück und Zufriedenheit, die das Leben ebenfalls bereithält.„

Share

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Dr. Tjalda Saathoff, Privatpraxis für Psychotherapie
Mörkenstr. 1
22767 Hamburg
Deutschland

kontakt@entspannungstherapie-hamburg.de

Impressum : http://www.entspannungstherapie-hamburg.de

 

Arten der verarbeiteten Daten:

– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
– Sicherheitsmaßnahmen.
– Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir
– Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
– Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Der Gesundheitsvorsorge dienende Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Patienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Patienten“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Patienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, erworbene Produkte, Kosten, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

In Rahmen unserer Leistungen, können wir ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, hier insbesondere Angaben zur Gesundheit der Patienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der Patienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.

Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder übermitteln wir die Daten der Patienten im Rahmen der Kommunikation mit medizinischen Fachkräften, an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Labore, Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Patienten an einer effizienten und kostengünstigen Gesundheitsversorgung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist. um lebenswichtige Interessen der Patienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Therapeutische Leistungen und Coaching

Wir verarbeiten die Daten unserer Klienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Klienten“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Klienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Honorare, Namen von Kontaktpersonen, etc.) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Im Rahmen unserer Leistungen, können wir ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit der Klienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, ethnischer Herkunft oder religiösen oder weltanschaulichen Überzeugunge, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der Klienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.

Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder übermitteln wir die Daten der Klienten im Rahmen der Kommunikation mit anderen Fachkräften, an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Klienten an einer effizienten und kostengünstigen Gesundheitsversorgung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist. um lebenswichtige Interessen der Klienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

Share

Impressum

Dr. Tjalda Saathoff

Mörkenstraße. 1

22767 Hamburg

 

Heilpraktikerin für Psychotherapie

mit der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde – beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie – erteilt durch das Gesundheitsamt der Stadt Hamburg auf der Grundlage des Gesetzes der Bundesrepublik Deutschland über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz, BGBl. III 2122-2 und der Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz BGBl. III 2122-2-1).

Share

Mode motiviert

 Was Kleider mit uns machen.

Am 9. Oktober um 19.30 Uhr  veranstalte ich in der Boutique MAROSE in Altona einen Workshop über Mode, Gesellschaft und Psyche, bei dem jeder etwas über sich und seinen Umgang mit Kleidern erfahren kann.

Birgit Rhode gibt die Möglichkeit, sich beim „Verkleiden“ auszuprobieren.

Der Workshop kostet 20 Euro.

Anmeldungen bitte unter:  kontakt@broken-heart-therapie.de

Share

Trennungsschmerz und Liebeskummer

Zu Liebeskummer, Trennungsschmerz und den vier Phasen der Trauer lesen Sie bitte meinen Beitrag  im Ratgeber Lifestyle unter folgendem Linkhttps://www.ratgeber-lifestyle.de/beitraege/lifestyle/trennungsschmerz-und-liebeskummer.html

Und wenn Sie gerade selbst betroffen sind und Hilfe benötigen, rufen Sie mich an.

 

Share

Kontakt

Dr. Tjalda Saathoff

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Philosophin, Kommunikationsexpertin, Tierpsychologin

Telefon +49 40 390 1306

Mobil +49 163 480 6325

kontakt@broken-heart-therapie.de

Share

Fit für die Partnerwahl

Fit für die Partnerwahl

Erkenne deine Stärken und steh zu Deinen Wünschen!

Workshop zur Selbsterkundung
für Männer und Frauen.

Ziel: Hindernisse erkennen,
Lösungen finden.

Auch als dreistündiges Einzeltraining für 90 Euro.

Termin erfragen unter kontakt@broken-heart-therapie.de

oder telefonisch unter 0163/480 6325

Wer Partnersuche für ein Glücksspiel hält, sollte sich über Nieten nicht wundern, denn nichts steht dem gemeinsamen Glück so sehr im Wege wie unbewusste Glaubenssätze, übernommene Vorurteile, eine falsche Selbsteinschätzung und Null Plan für eine erfolgreiche Suche. Im Gespräch, beim Rollenspiel und durch Sprachanalyse erkennen die Teilnehmer wie stark Werbung, Gesellschaft und selbst die eigene Wortwahl das Unterbewusstsein und damit die Partnerwahl beeinflussen. Ziel der Veranstaltung ist ein Plus an Selbsterkenntnis. Und die erhält man nicht durch bloßes Zuhören, die muss sich hier jeder selbst erarbeiten. Gemeinsam nehmen die Teilnehmer die von Freunden und Familie übernommenen Vorurteile unter die Lupe. In Gruppengesprächen entwirft jeder seinen Traumpartner und wird sich dabei gleichzeitig seiner individuellen Stärken und Schwächen bewusst. Rollenspiele geben Aufschluss über die eigene Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit und schärfen den Blick für ein passendes Gegenüber. Do’s und Don’ts beim ersten Date werden genauso diskutiert wie ein individueller Businessplan, der neben Strategien für die gezieltere Suche, auch das Finanz- und Zeitbudget des Einzelnen berücksichtigt. Mit einer Phantasiereise, die das Unterbewusstsein neu programmiert, endet der Workshop.

Share

Beratung + Entspannung für Mensch und Tier

Für ein glückliches Zusammenleben von Tier und Mensch

Lassen Sie sich beraten,
bevor Sie ein Tier zu sich nehmen.
Denn längst nicht jedes Tier passt zu Ihren Wünschen und zu Ihrem Leben. Suchen Sie Hilfe, wenn es zwischen Ihnen und Ihrem Tier stressig wird.

Ich helfe Ihnen bei der Auswahl eines passenden Haustiers, biete Entspannungsübungen für Sie und Ihren Hund, weiß, wie Sie Stress mit Ihrer Katze vermeiden

.

Katzenfreunde finden wertvolle Infos auf meiner Website http://www.doktorcat.de

Share